Aufbruch - Jetzt?

Datum
Kommentare 0

Uf, jetzt wird’s global menschlich. – Die Menschheit entwickelt sich. Mal auf, mal ab. Nach den Chinesen kamen die Mongolen, nach Saba Jerusalem (Salomo…), nach den Ägyptern die Römer, dann die „Germanen“, jedenfalls die, die im Europa wohnten.
Doch jetzt ist die Globalisierung da, und mischt die Karten neu. China bzw. der ferne Osten ist erneut im kommen, aber in einem globalisierten Kontext. Kann es sein, daß dieses regionale Auf und Ab zu einer gemeinsamen Bewegung führt?

Die Menschheit hat sich seit der Erfindung des Rades und der Zähmung des Feuers technologisch imens weiterentwickelt. Doch was ist mit der Entwicklung von Psyche, Moral, Kultur? – Wer legt schon Wert auf eine „menschliche“ Arbeitsumgebung? Wer achtet auf die subtilen Signale auf „Bauchebene“, die von Wandfarbe, Licht, Form ausgehen? Und das auch noch individuell je Person, je Individuum?

Stichworte sind: Feng Shui, Antropologie, Antroposophie, Soziologie, Psychologie, Positives Denken, Neurolinguistisches Programieren, Tai Chi etc. und noch mehr.
Wir überlassen jedem die Erziehung von Kindern, aber zum Autofahren muß man sich qualifizieren….

Schaffen wir es in der „ersten Welt“ nicht nur nach dem (schnellen) Geld zu schauen, oder machen uns das die Tiegerstaaten vor? In der fernöstlichen Kultur ist der Blick auf den Menschen nicht vom Kapitalismus verstellt. Zumindest scheint mir das so. Oder ist es so, daß auch dort sich das Geld dazwischen schiebt? Daß dadurch der Blick auf das Menschliche verloren geht?
Werden wir im Westen die „menschlichen“ Werte des Ostens übernehmen und irgendwann dem Osten zurückgeben?

Wo finden sich hier im Westen, in Europa, in Deutschland, in Baden-Württemberg Beispiele für Personen, Organisationen oder Firmen die das „Menschliche“ im Blick behalten?
Gestolpert bin ich im Web über Es ist alles gesagt. Das hat mich angestoßen, diese Zeilen zu schreiben. Ich vermute, daß ich sie irgendwann ergänze.

Ich bin gespannt auf Kommentare!

Autor
Kategorien Philosophie, Hoffnung für die Zukunft

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentare dazu...

Geben Sie Ihren Kommentar hier ein. * Eingabe erforderlich. Sie müssen die Vorschau vor dem Absenden ansehen.