Nur für heute...

Datum
Kommentare 0

Die folgenden 10 Punkte hab ich grad in einer Werbe-Mail von Simplify.de gefunden. Was mich besonders angesprochen hat ist das „Nur für heute“… Wie oft leben wir in der Vergangenheit, wie oft kreisen unsere Gedanken nur um das Morgen. (Gerade derzeit oft sorgenvoll)
Und doch sagt uns die Bibel schon:

33 Trachtet vielmehr zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch dies alles hinzugefügt werden! 34 Darum sollt ihr euch nicht sorgen um den morgigen Tag; denn der morgige Tag wird für das Seine sorgen. Jedem Tag genügt seine eigene Plage. (Mt 6, 33-34, Schlachter Bibel 2000)

Also lasst es uns machen wie Beppo Straßenkehrer aus Momo: Ein Schritt ein Atemzug ein Besenstrich. Ein Schritt ein Atemzug ein Besenstrich. Ein Schritt ein Atemzug ein Besenstrich. …
Und plötzlich ist das Leben schön, und wir haben endlich Zeit das Jetzt zu genießen.

Die 20 Gebote
der Gelassenheit

Das Vermächtnis von
Papst Johannes XXIII.
Johannes XXIII war ein Simplifyer und ein überzeugter Optimist: „Ich habe noch nie einen Pessimisten nützliche Arbeit für die Welt tun sehen.“ Hier sind seine 10 Grundregeln für einen fröhlichen, glücklichen Tag:

1. Leben

Nur für heute werde ich mich bemühen, einfach den Tag zu erleben – ohne alle Probleme meines Lebens auf einmal lösen zu wollen.

2. Sorgfalt

Nur für heute werde ich großen Wert auf mein Auftreten legen und vornehm sein in meinem Verhalten. Ich werde niemanden kritisieren. Ich werde nicht danach streben, die anderen zu korrigieren oder zu verbessern – nur mich selbst.

3. Glück

Nur für heute werde ich in der Gewissheit glücklich sein, dass ich für das Glück geschaffen bin – nicht für die andere, sondern auch für diese Welt.

4. Realismus

Nur für heute werde ich mich den Umständen anpassen, ohne zu verlangen, dass die Umstände sich an meine Wünsche anpassen.

5. Lesen

Nur für heute werde ich 10 Minuten meiner Zeit einer guten Lektüre widmen. Wie das Essen notwendig ist für das Leben des Leibes, ist eine gute Lektüre notwendig für das Leben der Seele.

6. Handeln

Nur für heute werde ich eine gute Tat vollbringen. Und ich werde es niemandem erzählen.

7. Überwinden

Nur für heute werde ich etwas tun, wozu ich keine Lust habe. Sollte ich mich dadurch innerlich kränken, werde ich dafür sorgen, dass es niemand merkt.

8. Planen

Nur für heute werde ich ein genaues Programm aufstellen. Vielleicht halte ich mich nicht exakt daran. Aber ich werde es aufschreiben und mich vor 2 Übeln hüten: vor der Hetze und vor der Unentschlossenheit.

9. Mut

Nur für heute werde ich keine Angst haben. Ganz besonders werde ich keine Angst haben, mich an allem zu freuen, was schön ist – und ich werde an die Güte glauben.

10. Vertrauen

Nur für heute werde ich fest daran glauben (selbst wenn die Umstände das Gegenteil zeigen sollten), dass die gütige Vorsehung Gottes sich um mich kümmert, als gäbe es sonst niemanden auf der Welt.

Autor
Kategorien Philosophie, Sinnvolle Arbeit

Kommentare

Keine Kommentare

Wie klappt das bei Euch?

Geben Sie Ihren Kommentar hier ein. * Eingabe erforderlich. Sie müssen die Vorschau vor dem Absenden ansehen.